Vortrag: Von der Tiefsee der Kurilen bis an den Strand von Okinawa: die Wurmmollusken des Nordwest-Pazifiks

Vortrag: Von der Tiefsee der Kurilen bis an den Strand von Okinawa: die Wurmmollusken des Nordwest-Pazifiks

Feb 2019
20

20. Feb 2019

Beginn: 18:15

Eine neue Solenogaster-Art aus den Tiefen des Pazifiks. (Foto: Franziska Bergmeier)

Vortrag von Franziska Bergmeier (ZSM): Von der Tiefsee der Kurilen bis an den Strand von Okinawa: die Wurmmollusken des Nordwest-Pazifiks.

Schnecken, Muscheln, Tintenfische – unter diesen Vertretern der Weichtiere kann sich jeder etwas vorstellen. Aber was ist denn bitte ein “Furchenfüßer”? Selbst unter Wissenschaftlern sorgt diese Gruppe oft für Stirnrunzeln und Achselzucken. Diese meis

t winzigen Wurmmollusken wirken auf den ersten Blick relativ unscheinbar, spielen aber eine Schlüsselrolle um die Molluskenevolution zu verstehen. Mit Hilfe moderner genetischer Analysen untersuchen Münchner Forscher diese Tiere im Nordwestpazifik. Dabei erlangten sie erstaunliche Einblicke in ihre Ökologie und entdeckten eine bisher völlige unbekannte Diversität. Die Forschung an diesen seltsamen Meeresbewohnern brachte Franziska Bergmeier während ihrer Doktorarbeit an die Küsten Japans, ebenso wie auf Tiefseeexpeditionen entlang des Kurilen-Kamtschatka-Grabens.

Kabira Bay auf Ishigaki (Japan). Im knietiefen Wasser dieser Insel leben mikroskopisch kleine, bisher unbekannte Furchenfüßer-Arten. (Foto: Franziska Bergmeier)

Die Veranstaltung findet am 20. Februar um 18:15 Uhr in der Zoologischen Staatssammlung München, Münchhausenstr. 21, 81247 München, statt. Der Eintritt ist frei.