22. Herbstkunstausstellung

22. Herbstkunstausstellung

Nov 2017
13

13. Nov - 27. Dec 2017

Beginn: 10 Uhr

Ende: 16 Uhr

Der Ritter und seine Affen

200 Jahre nach der Brasilien-Expedition von Spix und Martius

Vor 200 Jahren brachen der Zoologe Johann Baptist Spix und der Botaniker Carl Friedrich Philipp Martius im Auftrag von König Maximilian I. von Bayern zu ihrer legendären und strapaziösen Brasilienreise auf. Nach der Rückkehr drei Jahre später wurden sie zu Rittern des Verdienstordens der Bayerischen Krone. Ihre umfangreiche Aufsammlung an zoologischen, botanischen, geologischen und ethnologischen Objekten enthielt auch die 40 Affen, nach denen Spix neue Arten beschrieb. Noch heute spielen sie als kostbare „Typen“ (so nennt man die „Urmeter“ einer Art) eine wichtige Rolle in der zoologischen Systematik.

Die Präparatoren damals hatten wenig Ahnung, wie die Kapuziner-, Krallen- und Brüllaffen im Leben aussahen und montierten sie in teilweise abstrusen oder menschenähnlichen Posen. Für uns wirken sie deshalb heute wie Wesen aus einer anderen Welt oder aus der Geisterbahn, wenn sie mit aufgerissenen, zähnestarrenden Mündern, unterschiedlich großen Augen und erhobenen Armen auf uns herunterblicken.

Acht Künstler und 40 alte Neuweltaffen

Acht Künstler sind dem Charme der skurrilen Bande erlegen und haben sie 1:1 porträtiert – mit allen ihren Ecken und Kanten, Beschädigungen und Nähten. Die künstlerischen Zeichnungen enthalten neben den Tieren auch die Etiketten mit den sich ändernden Namen und die aktuellen Bezeichnungen. So wird gleichzeitig ein Stück Wissenschaftsgeschichte sichtbar gemacht.

Ausserdem illustriert eine Serie von Bannern die Reise der beiden bayrischen Biologen, mit ihre extremen Leistungen in einer Zeit ohne Reisebüro, Internet und andere für uns so normale Dinge des Alltags (Leihgabe des Botanischen Garten Erlangen).

Ab dem 13.11.2017 sind die berühmten Affen montags bis freitags an Werktagen von 10–16 Uhr in Bild und Foto in der Zoologischen Staatssammlung zu sehen.

Die Zoologische Staatssammlung München in der Münchhausenstraße 21 ist mit der S2 und den Buslinien 143 und 162, Haltestelle Obermenzing, in wenigen Gehminuten erreichbar. Siehe auch unsere Infoseite.

Der Eintritt ist wie immer frei!