Forschung

Forschung

Sektion Lepidoptera

Forschungsprojekte mit Drittmittelfinanzierung bzw. in Kooperation mit anderen Institutionen

Forschungsschwerpunkte Axel Hausmann

A. Systematik, Integrative Taxonomie:

  • Monographie der Geometriden Europas (siehe drittmittelfinanziertes Projekt „Geometrid Moths of Europe“, BIOLOG/EDIS/INGE)
  • Integrative Phylogenie und integrative Taxonomie der Geometridae (Kooperationen AToL; iBOL )
  • Taxonomie der Geometridae: Revision einiger Sterrhinae-Gattungen und -Artengruppen weltweit (Idaea, Rhodostrophia, Glossotrophia, Scopula, usw.)

B. Entwicklung von Informationssystemen, molekulare Identifikation, Biodiversitätsressourcen:

  • DNA barcoding Lepidoptera (iBOL WG 1.9) (Leitung des AllLeps Projektes, Geometridae campaign, cooperation with Paul Hebert, Canada)
  • Barcoding Fauna Bavarica (BFB)
  • Barcoding Fauna Germanica (GBOL)

C. Zoogeographie, Faunistik:

  • Gondwanalandverbreitungen, Geometridae auf Nothofagus (vgl. Drittmittelprojekt „Spurensuche nach Gondwanaland-Relikten: Die Geometridae (Insecta: Lepidoptera) der Nothofagus-Wälder in Chile und Tasmanien“)
  • Erforschung der Fauna (Geometridae) sowie zoogeographischer Zusammenhänge im Mittelmeerraum mit den Schwerpunkten Israel, Oman, Yemen, Ägypten, Zypern, Kreta, Süditalien und Sizilien
  • Faunistische, ökologische und statistische Auswertungen bayerischer Lichtfallenfänge, sowie Weiterführung der langfristigen lokalfaunistischen Untersuchungen im Münchner Norden mit Schwerpunkt Artenbestandsdynamik
  • Tiere der Bibel. Interdisziplinäre und interreligiöse Kooperation mit der Hebrew University Jerusalem (Dr. G. Müller), Prof. Dr. R. Lapide (Frankfurt) und der Erzdiözese München und Freising

Forschungsschwerpunkte Andreas Segerer

A. Systematik, Integrative Taxonomie:

  • Monographie der Phycitinae und Pyralinae von Europa (Pyraloidea: Pyralidae), einschließlich molekularer Charakterisierung (Kooperationsprojekt im Rahmen der Buchreihe „Microlepidoptera of Europe“, gemeinsam mit M. Nuss, Dresden).

B. Entwicklung von Informationssystemen, molekulare Identifikation, Biodiversitätsressourcen:

  • DNA Barcoding Lepidoptera (iBOL WG 1.9) (Kooperation mit Axel Hausmann, München und Paul Hebert, Kanada)
  • Barcoding Fauna Bavarica (BFB, Kooperation mit Paul Hebert, Kanada; Zusammenarbeit mit zahlreichen weiteren europäischen und globalen Barcoding Kampagnen, z.B. Lepidoptera of the Alps – P. Huemer, Innsbruck; Lepidoptera of Finland – M. Mutanen, Oulu; Gracillariidae of Europe – Carlos Lopez-Vaamonde, Orleans; Nepticulidae of Europe – E. v. Nieukerken, Leiden; Pyraloidea global – M. Nuss, Dresden). Leitung und Koordination des Teilbereiches Microlepidoptera Bavarica (~2000 Arten). Zentrales Databasing des BFB-Projekts. Schnittstellen zum effizienten Datenaustausch mit BOLD.
  • Barcoding Fauna Germanica (GBOL, Kooperation mit Paul Hebert, Kanada)
  • Barcoding Pyraloidea (Kooperation mit Paul Hebert, Canada und Matthias Nuss, Dresden)
  • Internetgestütztes Globales Informationssystem Zünslerfalter (GBIF/GloBIZ).

C. Zoogeographie, Faunistik:

  • Pyraloidea von Kreta – Revision der kretischen Zünslerfalter (gefördert von der Crocallis-Stiftung)
  • Erforschung der Fauna sowie zoogeographischer Zusammenhänge im Mittelmeerraum (Pyraloidea)
  • Microlepidoptera von Bayern (Faunistik; Bestandsdynamik insbesondere der Zygaenidae und der Blattminierer; Kleinschmetterlinge als Bioindikatoren – Kooperation mit der Schuztgemeinschaft Ammersee Süd. e.V.)
  • Pyraloidea und Nolidae von Perú (Kooperation mit dem Projekt Forschungsstation Panguana in Perú und G. Lamas, Lima)
  • Langfristige lokalfaunistische Untersuchungen im Großraum Regensburg (Schwerpunkte: Bestandsdynamik und Einnischung von Mikrolepidoptera; Lepidoptera im Naturschutzgebiet „Am Keilstein“ (300.08): Historische Aufarbeitung, rezente Fortführung und wissenschaftliche Auswertung der insgesamt ~250 Jahre umfassenden faunistischen Datenerhebung)

Forschungsschwerpunkte Wolfgang Speidel

  • Buchprojekt „Noctuidae Europaeae“
  • Systematik und Taxonomie der Bombyces, Noctuidae und Pyralidae
  • DNA Barcoding Typenexemplare und Biodiversität aus dem Museum Thomas Witt, München
  • Web-Präsentation Südamerika (Lepidoptera Neotropica) des Museum Witt in Kooperation mit Thomas Witt, München, Thomas Greifenstein, Pfaffenhofen und Vladimir Nazarov, St. Petersburg.

Forschungsschwerpunkte Ulf Buchsbaum

  • Arbeiten zur Lepidopterenfauna Sumatras mit Schwerpunkt der Nachtfalterfauna, Erarbeitung der Drepaniden-Fauna Sumatras, Bearbeitung weiterer ausgewählter Taxa der Lepidopterenfauna Sumatras
  • Neuaufstellung und Bearbeitung der Familie Drepanidae
  • Erarbeitung einer weltweiten Checkliste der Familie Drepanidae (siehe auch Drepanidae Homepage)
  • Verbreitung von Leptidea sinapis und L. reali in Südbayern, Thüringen und Istrien
  • Auswertung der Lepidopteren-Ausbeuten von Irian Jaya, Sumatra, Borneo und verschiedenen anderen südostasiatischen Regionen mit Schwerpunkt Drepanidae, der Gattung Vitessa Moore, [1860] (Pyralidae) und der Gattung Cerace Walker, 1863 (Tortricidae)
  • Mitarbeit und Bearbeitung ausgewählter Familien zur Insektenfauna Thüringens, Mitarbeit an der Erarbeitung der Zygaenen-Fauna Thüringens
  • Auswertung der Lepidopteren-Ausbeuten von Taiwan, speziell Drepanidae

REM Projekte

REM-Projekte der Sektion Lepidoptera

Schmetterlingseier der Gattung Idaea Schmetterlingseier von Idaea serpentata (links) und Idaea filicata (rechts) (Geometridae, Spanner; Foto M. Junker). … wie ein Ei dem anderen gleicht – das gilt nicht für Schmetterlingseier, denn hier sind die Oberflächenskulpturen häufig arttypisch und von großem Interesse für die Zoologen. In der Schmetterlingssektion der ZSM wurde entdeckt, dass man mittels […]