Vom Büffel zum Tiger - Holzschnitte aus Taiwan mit den chinesischen Tierkreiszeichen

Zoologische Staatssammlung München Münchhausenstr. 21 81247 München, S2 Obermenzing

Eine gemeinsame Veranstaltung der Taipeh Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland, Büro München, Presseabeilung und der Zoologischen Staatssammlung München

18.02. - 30.4.2010 werktags, Mo. - Fr. 10:00 bis 16:00 Uhr Eintritt frei!

Die Ausstellung zeigt etwa 80 bunte und fröhliche Holzdrucke, die taiwanische Künstler zum Thema Neujahr gestaltet haben. Darüber hinaus werden der chinesische Tierkreis, Horoskop und Neujahrsbräuche vielfältig vorgestellt. Die zwölf Tiere werden außerdem aus zoologischer Sicht vorgestellt. Die Texte der Ausstellung über die Tierkreiszeichen (einschließlich der zoologischen Erklärungen) können Sie als pdf Datei herunterladen.

Holzdrucke zum chinesischen Neujahr

BueffelDie frühen Ursprünge der chinesischen Neujahrsbilder können bis zum Beginn der Druckkunst in der Tang Dynastie (618 - 907 AD) zurück verfolgt werden. Bilder von Göttern wurden an die Tore von Tempeln und auch an gewöhnlichen Häusern angebracht. Seit der Song Dynastie (960 - 1127 AD) hatte sich der volkstümliche chinesische Holzschnitt zu einem verbreiteten Geschäftszweig und einer festen Gewohnheit im Leben der Bevölkerung entwickelt. Der Gebrauch dehnte sich über das ganze chinesische Reich aus. In Taiwan hat sich diese Kunstform bis ins 21. Jahrhundert erhalten. Bekannte und weniger bekannte Künstler und Kunsthandwerker fertigen noch heute zu jedem neuen Jahr Holzdrucke mit den unterschiedlichsten Motiven.Schlange Die am häufigsten verwendeten Schriftzeichen auf den Neujahrsdrucken sind jene für Glück, langes Leben und Reichtum. Drucke, die bekannte Motive aus Geschichte, Volkssage und Tierkreiszeichen darstellen, werden zu Neujahr besonders gerne aufgehängt. Neben dem optischen Reiz dienen sie auch als Anschauungsmaterial für die Kleinen, denen anhand dieser Bilder Sagen, Horoskop und wahre Begebenheiten erzählt werden.

Tiger

Link zum Picasa-Webalbum

Das chinesische Neujahr ist das bedeutendste aller Feste für Chinesen. Es wird groß gefeiert, und mit einem gewaltigen Aufgebot an Feuerwerkskörpern willkommen geheißen. An Neujahr werden auf rotes Papier gepinselte "Frühlingsreime" um Türpfosten und auf Wohnungs- und Bürotüren geklebt. Rot ist in China eine Farbe des Glücks. Das chinesische Neujahr wird auch als eine Gelegenheit genutzt, um neue Kleidung anzuschaffen oder alte Schulden zu begleichen. Es ist ein Familienfeiertag, an dem die Kinder von den Erwachsenen kleine rote Umschläge mit Geld erhalten und an dem vor allem gut und viel gegessen wird.

Schädel